Donnerstag, 27. August 2015

Villa Keil

Die "Villa Keil" wurde für den bekannten Verleger und Buchhändler Ernst Keil im Jahre 1861 nach Plänen des Architekten Constantin Lipsius im Stil des italienischen Klassizismus erbaut. Keil richtete sein Verlagshaus in den Gebäude ein. Ein Vordergebäude fiel im 2ten Weltkrieg den Bomben zum Opfer und so blieben nur die beiden hinteren Gebäude stehen. 2011 wurde die Villa durch KSW-GmbH saniert, dabei entstanden 12 exklusive Wohnungen in der Tal- bzw. Ecke Goldschmidtstrasse.

Ernst Keil wurde in Langensalza geboren, kam 1837 nach Leipzig und gründete 1845 sein eigenes buchhändlerisches Geschäft in der Stadt. 1853 gründete Keil die Zeitung "Die Gartenlaube", welche die erste grosse Massenzeitung darstellte.

Quelle.
ksw-leipzig.de
stadtbild-leipzig.de

Villa des Buchhändlers Ernst Keil
Villa des Buchhändlers Ernst Keil
Villa Keil Ecke Tal/Goldschmidtstrasse
Villa Keil Ecke Tal/Goldschmidtstrasse
Villa Ernst Keil
Villa Ernst Keil

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Du warst schon einmal hier oder weißt besser über den Ort bescheid als ich? Dann jetzt den Post ergänzen...